Meso-Botox

Mimische Falten, verursacht durch Anspannung der Gesichtsmuskulatur, wie z.B. Stirn- und Zornesfalten, Krähenfüßen bei Augen oder Hals- und Dekolletéfalten, werden klassischerweise mit dem Nervengift Botulinumtoxin A (Botox) behandelt. Dies ist jedoch mit Risiken und teils starken Nebenwirkungen behaftet. 

Deshalb verwende ich in meiner Praxis eine bewährte biologische Alternative. 


Vorteile

• Innovative Technologie 

• Sehr gut verträglich 

• 100% abbaubar 

• minimal-invasiv 

• schmerzarm 

• Entspannung der Gesichtsmuskulatur 

• anhaltende Wirkung, jedoch nicht permanent 

Ablauf

Je nach Empfindlichkeit erfolgt Auftrag einer leichten Anästhesiecrème. Nach gründlicher Desinfektion erfolgen kleine Mini-Injektionen in die obersten Hautschichten mittels spezieller Meso-Kanülen. 


Zu beachten

Nach der Behandlung kann es zu kleinen Blutergüssen und Schwellungen an der Einstichstelle kommen. Diese vergehen in der Regel jedoch sehr rasch. Zumeist ist man gleich nach der Behandlung wieder gesellschaftsfähig. Für 3-4 Tage nach der Behandlung sind Sauna, Solarium, direkte UV-Bestrahlung und Sport zu meiden. 


Haltbarkeit

Als Initialbehandlung empfehlen sich 3 Anwendungen im wöchentlichen Abstand. 

Der Effekt hält ca. 6 Monate, danach wird eine Auffrischungsbehandlung empfohlen um den erreichten Status erhalten zu können. 

Kosten

Pro Injektion 85,- Euro